Hybrides Projektmanagement, Zertifikat hybrid+ (GPM)

Foto: AdobeStock/WavebreakMediaMicro

Für Innovatoren, die sich mit Top-Produkten positionieren & den Wettbewerb dominieren wollen. Optional mit Zertifikat hybrid+ (GPM).

Warum dieser Lehrgang?

Die Anzahl und die Komplexität von parallel zu bewältigenden Projekten und Projektprogrammen mit verteilten Aufbau- und Ablauforganisationen sowie umfangreichen Liefer- und Partnernetzwerken nimmt deutlich zu.

Verkürzte Innovationszyklen bedingen dabei verringerte Zeiten der Produktentstehung. Hoher Zeitdruck und sich daraus ergebende verringerte Reifegrade gefährden die Qualitäts- und Nutzenziele der entwickelten Systeme, Produkte und Leistungen.

Die Globalisierung und die sich zunehmend heterogen entwickelnden Märkte führen zu geänderten Geschäftsmodellen mit Wirkung auf die Wirtschaftlichkeit von Produkten und ganzen Unternehmen.

Nur mit einer zunehmenden Flexibilisierung der Produktentstehung, einer geänderten Wahrnehmung von Aufbau- und Ablauforganisationen, einer agilen und marktorientierten Unternehmenskultur sowie mit innovativen Führungskonzepten und selbstorganisierten Projektteams werden Organisationen nachhaltig erfolgreich und wettbewerbsfähig sein bzw. bleiben können. Auf diesem Weg helfen hybride Projektorganisationen und das hybride Projektmanagement.

Eine hybride Projektorganisation verbindet die Vorteile klassischer und agiler Vorgehensweisen im Projektmanagement und ermöglicht es, Bewährtes und Neues flexibel und situativ zu einem erfolgreichen Handlungsrahmen zusammenzufügen. So entstehen Antworten auf die vielschichtigen Herausforderungen der Zukunft im globalen Wettbewerb.

Dieser Lehrgang vermittelt praxisorientiert die Konzepte des hybriden Projektmanagements. Ausgehend von zentralen Elementen des klassischen und agilen Projektmanagements sind die Schwerpunkte Ansätze zur Verbindung beider Vorgehensweisen, die Grundlagen und die Handhabung von Komplexität, der Aufbau hybrider Organisationen sowie das Arbeiten in und das Führen von Teams und Organisationen in dynamischen und komplexen Umfeldern.

Um den Transfer in den Berufsalltag sicherzustellen, erarbeiten die Teilnehmenden an den Schulungstagen unter Begleitung des Trainers Übungen und Transferaufgaben. Jeder Teilnehmende kann darüber hinaus eigene Projekterfahrungen in den Lehrgang einbringen und sich mit dem Trainer sowie anderen Teilnehmenden betreffend die Umsetzung austauschen sowie individuelle Feedbacks und Handlungsempfehlungen erhalten.

Dieser Lehrgang unterstützt Sie bei der Vorbereitung auf die Prüfung zum „Zusatzzertifikat hybrid+ (GPM)“ nach dem international anerkannten Projektmanagement-Standard ICB 4 der IPMA®.

Sie beherrschen in wenigen Wochen die Grundlagen des hybriden Projektmanagements, sind innovativer Vorreiter und können ab der ersten Umsetzung dauerhaft zu messbaren Ergebnissen anleiten!

Das SOPRONIS Leistungsversprechen.

Nutzen

  • Sie wissen um die Bedeutung, die Eigenschaften und den Aufbau hybrider Projektorganisationen und können agile Methoden im klassischen Projektumfeld erfolgreich anwenden.
  • Sie sind im hybriden Projektmanagement und der Organisation zukünftiger Arbeitswelten kompetenter Ansprechpartner auf Augenhöhe und beherrschen den dazugehörigen Wortschatz.
  • Sie kennen die Grundlagen von Komplexität und können geeignete Maßnahmen zur Komplexitätsregulation einleiten.
  • Sie wissen, worauf es in der Teamarbeit und der Führung von hybriden Teams ankommt.
  • Das nationale Zusatzzertifikat „hybrid+ (GPM)“ weist Ihre Kompetenz bei der Anwendung hybrider Projektstrukturen auf Basis des Standards der IPMA® aus, geprüft von einem für die Personenzertifizierung akkreditierten, unabhängigen Prüfungsinstitut (PM-Zert).
  • Qualifizierter Aufstieg im GPM Kompetenzmodell. Lehrgang und Prüfung in deutscher Sprache.

Zielgruppen

  • Geschäftsführer, Bereichsleiter und Abteilungs-/Gruppenleiter,
  • Aktive Senior)-Projektleiter, Teilprojektleiter und Funktionsträger mit Verantwortung im Projekt-/Prozessmanagement,
  • Arbeitspaket-Verantwortliche und berufserfahrene Mitarbeitende aus Fachbereichen,
  • Nachwuchskräfte und allgemein Interessierte für das Management von Einzelprojekten,
  • Studierende beliebiger Branchen und Fachbereiche.

Voraussetzungen

Teilnahme an der Qualifizierung:

  • Inhalte und Spielregeln des agilen SCRUM-Frameworks sind Ihnen bekannt und Sie können dieses anwenden,
  • Fundiertes Wissen im klassischen Projektmanagement nach Regeln der IPMA®

Zulassung zum Zertifizierungsverfahren:

  • Ein bis 6 Wochen nach dem Zertifizierungstermin gültiges IPMA®-Zertifikat Level A bis Level D.
  • Besuch eines Präsenz- oder Live Online Lehrgangs

Für die Einarbeitung in die Grundlagen des agilen Frameworks SCRUM empfehlen wir Ihnen die Teilnahme an unserem Lehrgang SCRUM Foundation (→ interner Link) oder die Buchung unseres Booklets und des digitalen Lernprogramms SCRUM Foundation im Rahmen dieser Anmeldung.


Lehrgangsberatung

Wir beraten Sie persönlich (face-to-face), kostenfrei und unverbindlich in einer Zoom Web-Session zur Auswahl der richtigen Qualifizierung im Projektmanagement, informieren Sie umfassend zu den Lehrgängen und Zertifizierungen nach IPMA® und beantworten Ihre individuellen Fragen. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Am Besten gleich über ein Klick auf das Bild oder diesen Link. Wir freuen uns auf Sie.


Lehrgang Hybrides Projektmanagement, Zertifikat hybrid+ (GPM)

Intensive Schulungstage zum hybriden Projektmanagement nach IPMA®

2-tägiger Lehrgang. Durchführung alternativ in den Formaten Präsenz oder Live Online (IT-Tool gestützte, virtuelle Veranstaltung mit Live-Trainer) mit hohen Praxisanteilen in Workshop-Charakter oder alternativ als digitaler Lehrgang im Selbststudium für Experten, Manager und Organisationsentwickler zum Einstieg in das hybride Projektmanagement.

Schwerpunkte sind die Prinzipien zur Verbindung agiler und klassischer Vorgehensweisen sowie die Flexibilisierung klassischer Projekt-Vorgehensmodelle, der Umgang mit Projekt-Komplexität und die Möglichkeiten diese in Projekten zu reduzieren sowie zukunftsorientierte Vorgehensweisen zur Mitarbeit in und der Führung von Projektteams in dynamischen und komplexen Umfeldern. Darüber hinaus informieren wir über unser Forschungsprojekt mit der TU Berlin zur Flexibilisierung der Produktentwicklung und der sich daraus ergebenden Perspektiven für innovative Unternehmen.

Im Lehrgangsverlauf erarbeiten die Teilnehmenden zur Förderung des Transfermögens in die persönliche Berufspraxis für das eigene berufliche Umfeld Strategien und Lösungsansätze zur Hybridisierung und Flexibilisierung von bzw. in Projekten.

Zur Vor- und Nachbereitung der Workshops bearbeiten die Teilnehmenden das digitale SOPRONIS Lernprogramm auf unserer Lernplattform. Die Bearbeitung dieser Lerneinheiten hilft, das Wissen für die Workshops aufzubauen und nach Workshopabschluss die erworbenen Kenntnisse zu vertiefen bzw. sich auf die Zertifizierung vorzubereiten. Der Zugang zur Lernplattform steht 3 Monate zur Verfügung. Eine Verlängerung ist kostenpflichtig möglich.

Unser Lehrgang ist ein sehr guter Mix aus Wissensvermittlung und Praxis-Übungen in Einzel- und Gruppenarbeit. Die Gruppenarbeiten erfolgen als „Breakout-Sessions“ in Kleingruppen mit 2 bis 4 Personen oder alternativ in der Gesamtgruppe. Zur Stärkung des Transfermögens besteht für jeden Teilnehmenden die Möglichkeit, eigene Projekte in den Lehrgang einzubringen und von dem Trainer sowie anderen Teilnehmenden ein individuelles Feedback zur Umsetzung der Hybridisierung zu erhalten. Alle Teilnehmenden erhalten eine Teilnahmebescheinigung zu Lehrgangsende.

Unsere Kommunikationsplattform ermöglicht den Teilnehmenden jederzeit, auch außerhalb der Schulungstage, mit uns und anderen Teilnehmenden in Kontakt zu bleiben und an allen Informationen live teilzuhaben.

Mit der Zertifizierung zum „Zusatzzertifikat hybrid+ (GPM)“ (120-minütige schriftliche Prüfung) dokumentiert der Teilnehmende vor der unabhängigen Zertifizierungsstelle der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement, PM-Zert, seine Kompetenzen im hybriden Projektmanagement entsprechend den Vorgaben der GPM (→ externer Link). Dieses nationale Zertifikat ist zeitlich unbegrenzt gültig. Die Teilnahme an der Prüfung ist an die Inhaberschaft eines gültigen IPMA-Zertifikates Level A bis Level D zum Zeitpunkt der Prüfung gebunden.

Betreuung durch langjährig erfahrene Projektmanager

Unser Lehrgangsleiter und unsere Trainer/innen sind seit über 25 Jahren in verantwortlichen Funktionen des Managements und der Führung von Einzelprojekten, Projektprogrammen und Projektportfolios tätig – bis zum heutigen Tage. Sie sind Inhaber von Kompetenzzertifikaten nach IPMA®. Unser Lehrgangsleiter besitzt seit 2003 das höchste IPMA®-Zertifizierungslevel, IPMA® Level A. Darüber hinaus ist er ITEMO Professional SCRUM Master seit 2017.

Hochwertiges und umfangreiches Lehrmaterial

SOPRONIS-Tasche mit Booklet zum Lehrgang und nützlichen Hilfsmitteln für die Lehrgangsteilnahme. Fotoprotokoll der Präsenztermine, Zugang zu Kommunikations- und Lernplattform.

Buchungsoptionen

Unser Booklet, das digitale Lernprogramm und die Teilnahme an unseren Webinaren zum agilen Projektmanagement zum Aufbau und der Auffrischung des Wissens der agilen Projektmanagement-Methode SCRUM, ein individuelles Einzelcoaching zur Umsetzung hybrider Strukturen in eigenen Projekten und Organisationen sowie unser bewährtes Multimedia-Paket sind als kostenpflichtige Buchungsoptionen erhältlich.

Warum Sie dieser Lehrgang weiterbringt

Wir konzentrieren uns auf den Ausbau Ihrer Kompetenzen im Projektmanagement, also die Fähigkeit, Projekte erfolgreich zu planen, zu steuern und zu führen sowie Projektorganisationen zu leiten und zu lenken. Jeder unserer Trainer steht selbst täglich in der Verantwortung für interne Vorhaben bzw. externe Kundenprojekte. Wir geben unsere Erfahrungen an unsere Teilnehmenden gerne weiter.

Wissen alleine bringt Sie nicht weiter. Wissen ist nur einen Klick weit entfernt!

Wir ermöglichen den praxisrelevanten Kompetenzaufbau durch eine passende Kombination aus Wissensvermittlung sowie der Bearbeitung von Übungen, Projektfallstudien und Case-Studies. Wir begleiten unsere Teilnehmenden auch außerhalb der Schulungstage bis zum Zertifizierungstermin des Lehrgangs.

Inhalte

Die inhaltlichen Schwerpunkte des Lehrgangs enthalten nachstehende Kompetenzen:

  • Für die Hybridisierung relevante Methoden des klassischen und agilen Projektmanagements,
  • Grundlagen von Flexibilität • Erfolgsfaktoren bei der Komplexitätsregulation,
  • Aufbau und Erfolgsfaktoren hybrider Systeme und Organisationen. Setup eines hybriden Projekts,
  • Teamarbeit, Führung und Leadership in komplexen und dynamischen hybriden Projektumgebungen,
  • Das SOPRONIS Excellence Framework: Erfahrungsbericht zu Erkenntnissen und Perspektiven unseres Forschungsprojekts mit der Technischen Universität Berlin.

Um den Transfer in die Praxis bereits im Lehrgang sicherzustellen, erarbeiten Sie unter Begleitung Ihres Trainers Einzel- und Gruppenübungen, Transferaufgaben und sowie erhalten Tipps für Ihren beruflichen Alltag.

Abschluss

Teilnahmebescheinigung der SOPRONIS GmbH. Zusatzzertifikat hybrid+ (GPM) im Falle und nach erfolgreicher Prüfungsteilnahme.

Noch Fragen?

Wir beraten Sie persönlich (face-to-face), kostenfrei und unverbindlich in einer Zoom Web-Session zur Auswahl der richtigen Qualifizierung im Projektmanagement, informieren Sie umfassend zu den Lehrgängen und Zertifizierungen nach IPMA® und beantworten Ihre individuellen Fragen. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Am Besten gleich über nachstehendes Kontaktformular. Wir freuen uns auf Sie.

Lehrgangsinformation

Wir haben Ihnen alle Informationen zum Lehrgang, auch den Inhalten/Leistungen, den einzelnen Workshop-Terminen und Preisen in einem Dokument zusammengestellt. Laden Sie sich dieses durch Klick auf den Button ‚Lehrgangsinfo‘ herunter.

Was spricht für ein Coaching der SOPRONIS Akademie?

Wir leben Projekte und Projektorganisationen. Wir wollen der Weiterbildungspartner Ihres Vertrauens sein. Wir sind Ihr kompetenter Ansprechpartner für klassisches, agiles und hybrides Projektmanagement in dynamischen Organisations- und Marktumfeldern.

Namhafte Partner setzen auf uns: Die SOPRONIS GmbH ist Kooperationspartner der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V., unser Geschäftsführer Herr Dipl.-Ing. Martin Raab ist Autorisierter Trainingspartner (GPM). Mit unserer über 25-jährigen Expertise im Projekt- und Prozessmanagement und über 15 Jahren Erfahrung in der Erwachsenenbildung begleiten wir unsere Teilnehmenden professionell und nachhaltig auf ihrem Weg der Weiterentwicklung im Projekt- und Prozessmanagement.

Was spricht für ein Zertifikat von GPM/IPMA®?

Die Zertifizierungsstelle PM-Zert der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V. ist nach ISO/IEC 17024:2012 bei der Deutschen Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) akkreditiert, durch den TÜV NORD nach ISO 9001:2015 zertifiziert und nach den Regeln der ICB 4.0 von der IPMA® validiert.

Von akkreditierten Stellen erteilte Zertifikate garantieren neutrale Kompetenzbestätigungen, die Einhaltung internationaler Standards und folglich die internationale Anerkennung der Zertifikate. Sie grenzen sich somit qualitativ von Herstellerzertifikaten ab, bei denen Erfinder bzw. Initiator und Prüfungsgesellschaft organisatorisch nicht getrennt sind.

Die IPMA® International Project Management Association (→ externer Link) ist der internationale Dachverband von weltweit über 70 nationalen Projektmanagement-Verbänden. Die GPM ist der deutsche Vertreter innerhalb der IPMA®.

Bei dem aktuellen Projektmanagement-Standard ICB 4.0 der IPMA® handelt es sich um einen kompetenzbasierten Standard für das Projektmanagement, dem nahezu einzigen weltweit. Die Zertifikate der IPMA® werden erst nach Prüfung der Eignung der Kandidaten in Bezug auf das geforderte Verhalten dieses Levels vergeben und bestätigen so eine aktuell vorhandene und extern validierte Expertise. Teilnehmende unserer Lehrgänge profitieren von den Vorgaben der IPMA®, da die
SOPRONIS GmbH PM-Expertise und Kompetenz in der Personalentwicklung gleichermaßen repräsentiert.

Die Lehrgänge sowie die Prüfung sind in deutscher Sprache. Unser Lehrgangsleiter ist seit 2003 Inhaber des höchsten IPMA®-Zertifizierungslevels, IPMA® Level A. Darüber hinaus ist er ITEMO Professional SCRUM Master seit 2017.

Orte und Termine

Unsere öffentlichen Veranstaltungsorte sind in alphabetischer Reihenfolge: Berlin, Braunschweig, Essen, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München, Nürnberg, Stuttgart, Wiesbaden sowie Live-Online (IT-gestützt mit Trainingsplattform, live mit Trainer).

QUALIFIZIERUNG

November 2022

NummerFormatOrtStartEndePreis [€] netto
brutto
22-1029H
Startgarantie
Live-Online14.11.2216.11.221.350,00
1.606,50

Februar 2023

NummerFormatOrtStartEndePreis [€] netto
brutto
23-1002H
Startgarantie
Live-Online01.02.2303.02.231.350,00
1.606,50

Ab März 2023

Nr.FormatOrtStartEndePreis [€] netto
brutto
23-1007H
Startgarantie
Live OnlineMo., 06.03.23Di., 07.03.231.840,00
2.189,60
23-1011HPräsenzWiesbadenDo., 27.04.23Fr., 28.04.231.940,00
2.308,60
23-1008H
Startgarantie
Live OnlineMo., 05.06.23Di., 06.06.231.840,00
2.189,60
23-1012HPräsenzWiesbadenDo., 27.07.23Fr., 28.07.231.940,00
2.308,60
23-1009H
Startgarantie
Live OnlineMo., 04.09.23Di., 05.09.231.840,00
2.189,60
23-1013HPräsenzWiesbadenMo., 26.10.23Di., 27.10.231.940,00
2.308,60
23-1010H
Startgarantie
Live OnlineMo., 04.12.23Di., 05.12.231.840,00
2.189,60

Legende: [V] – Vormittag, 08:30 Uhr – 12:30 Uhr | [N] – Nachmittag, 13:30 Uhr – 17:30 Uhr | * – Alle Tage des Workshops Live-Online.
Wird bei den Formaten Präsenz oder Blended (Präsenz mit Live-Online Anteilen; Lehrgang mit Ortsangabe) die Mindestteilnehmendenzahl nicht erreicht, erfolgt die Durchführung als reine Live Online Qualifizierung nach individueller Absprache.

Digitaler Lehrgang

Digitales Lernen in freier Zeitwahl auf unserer Lernplattform. Zugang 3 Monate nach Freischaltung, Preis: 1.200,00 € (netto), 1.428,00 € (brutto). Eine Verlängerung ist kostenpflichtig möglich.

ZERTIFIZIERUNG

Die für unsere Teilnehmenden nutzbaren Zertifizierungstermine finden Sie unter sopronis.de/projekt-akademie/zertifizierungstermine. Die verbindliche Reservierung eines konkreten Zertifizierungstermins erfolgt mit dem Upload der Anmeldeunterlagen auf das Zertifizierungsportal der PM-Zert und der Anmeldebestätigung durch PM-Zert, nicht jedoch bereits mit der Buchung des Lehrgangs bei der
SOPRONIS GmbH. Bitte beachten Sie die Anmeldefristen von PM-Zert.

Die Zertifizierung muss spätestens 3 Monate nach Lehrgangsstart abgeschlossen sein. Wir empfehlen eine zeitnahe Zertifizierung nach Lehrgangsabschluss.

Die Zertifizierungsgebühr ist nicht im Preis der Qualifizierung enthalten. Diese fällt zusätzlich an und beträgt EUR 390,00 (netto) zzgl. 7/19 USt. bzw. EUR 429,30 (brutto).

Nachlässe

Auf Anfrage.


Lehrgangsberatung

Wir beraten Sie persönlich (face-to-face), kostenfrei und unverbindlich in einer Zoom Web-Session zur Auswahl der richtigen Qualifizierung im Projektmanagement, informieren Sie umfassend zu den Lehrgängen und Zertifizierungen nach IPMA® und beantworten Ihre individuellen Fragen. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Am Besten gleich über ein Klick auf das Bild oder diesen Link. Wir freuen uns auf Sie.


Inhouse

Wir bieten diese Qualifizierung und Zertifizierung auch als unternehmensinterne Maßnahme (Inhouse) an allen Standorten des Auftraggebers innerhalb der Bundesrepublik Deutschland an. Die Durchführung kann in den Formaten Präsenz, Blended (Kombination aus Präsenz und Live-Online) oder rein Live-Online erfolgen. Pro Trainingsdurchlauf können maximal 16 Personen teilnehmen, die von uns empfohlene Gruppengröße beträgt 8 bis 12 Personen. Preisstellung auf Anfrage.

Wir sind für Sie da

Wir beraten Sie kostenfrei, unverbindlich und individuell. Wir freuen uns auf Sie.

Telefon:+49 6131 6195698
Fax:+49 6131 6195699
E-Mail:office@sopronis.de
Internet:www.sopronis.de/akademie
Persönliche Lehrgangsberatung:Termin direkt buchen