Status Quo

Was bisher geschah

Bereits früh war uns bewusst, dass in unserer Leitbrache Mobilität ein tiefgreifender Umbruch bevorstehen würde. Wichtige Geschäftsmodelle sollten – so unsere damalige Sicht – in der gewohnten Weise nicht mehr funktionieren. Lieferketten, Produkte und Dienstleistungen würden sich grundlegend ändern. Der GF-Beschluss, die SOPRONIS GmbH auf diese grundlegende Veränderung vorzubereiten, stammt aus dem September 2014.

Im Frühjahr 2017 verstärkten sich die Signale deutlich, dass diese Branchen-Transformation auch noch durch einen wirtschaftlichen Abschwung verstärkt werden würde. Dies veränderte unsere Strategie – parallel zum Umbau des Unternehmens auf ein expansives Wachstum zu setzen – dahingehend, dass wir mit hoher Priorität neben der Entwicklung weiterer innovativer, neuer Produkte ein umfassendes Programm zur Kostenreduktion eingeleitet haben.

Die Erfolge dieses Maßnahmen-Mix zeigten sich erstmals 2019 und sollten 2020 nachhaltig für den Fiskalerfolg verantwortlich sein.

2020 im Überblick

Der Gesamtumsatz der SOPRONIS GmbH (inkl. Einmaleffekte und Sondererlöse) bewegt sich 2020 auf Vorjahresniveau. Das Gesamtjahr wurde wie im Vorjahr 2019 mit einem positiven Ergebnis vor Steuern abgeschlossen. Die Gesamtausgaben wurden um circa 10 % gesenkt. Alle Ergebnisbeiträge wurden in die Liquiditätsreserve für Krisenzeiten übertragen. Die Investitionsquote für Neuprodukte lag 2020 bei 4 % vom Innenumsatz.

Neue Leistungsangebote:
Die SOPRONIS GmbH ist wieder trägerzertifiziert nach dem Recht der Arbeitsförderung (AZAV). Die Vorbereitung der Zertifizierung ausgewählter Maßnahmen läuft. Mit der Trainingsumstellung von Präsenz auf Live-Online und Blended-Learning konnte ein vollständiger Stopp der Trainingsangebote verhindert werden, was ein großer Entwicklungsschritt gegenüber der Finanzkrise 2009/2010 darstellt. Das Angebot der virtuellen Projektarbeit bzw. des Business Process Outsourcing (BPO) wurde gestärkt.

Fazit:
Die wirtschaftliche Situation der SOPRONIS GmbH ist stabil. Das Unternehmen ist für den weiteren Pandemieverlauf gut aufgestellt. Seine Position gegenüber Wettbewerbern ist gestärkt. Wir sind 100 % eigenfinanziert und können auch 2021 notwendige Zukunftsinvestitionen aus Eigenmitteln bestreiten.

Unsere Strategie für 2021

Wir gehen unseren Weg auch 2021 konsequent weiter. Unsere Leitgrundsätze lauten dabei: Krisen für Kunden meistern, Innovationen schaffen, Wertschöpfung digitalisieren. Unsere Ziele 2021 sind:

  • Das Lehrgangsangebot um ein durchgängiges Portfolio 100 % digitalisierter Trainingseinheiten erweitern.
  • Abschluss der Maßnahmenzertifizierung nach Regeln der AZAV.
  • Launch des Frameworks für digitalisierte, unternehmensweite Prozesslandschaften auf IT-Plattform.
  • Upgrade unseres Business Process Outsourcing im Projektmanagement (SOPRONIS BPO).
  • Neuausrichtung und Effizienzsteigerung von Projektorganisationen in Kunden-Unternehmen.