Status Quo

Foto: istockphoto/#MS YAPR

2021 im Überblick

Krisen und strategische Ausrichtung

Die erste Krise eines Unternehmens ist die Entscheidende. Diese gibt eine Antwort darauf, ob die Unternehmung über ausreichend Vitalität und Engagement zum Überleben verfügt und welche Erkenntnisse und Lehren die Führungskräfte des Unternehmens daraus für die Zukunft ableiten.

Unsere erste Krise war die Finanzkrise 2008/2009. Wir hatten diese wirtschaftlich gut gemeistert und sind aus dieser in vielerlei Hinsicht deutlich gestärkt hervor gegangen. Dennoch haben wir in einer sehr umfangreichen Auswertung viele Erkenntnisse und Handlungsmaßnahmen abgeleitet. Diese sollten die Auswirkungen einer zukünftigen Krise auf unser Unternehmen helfen zu begrenzen. Die wichtigsten Maßnahmenfelder waren:

  • Agilität: Diversifizierung in Tätigkeitsfelder und Zielgruppen. Geschäftsmodelle schnell umstellen. Alle Strukturen und Mitarbeitenden müssen diesen hohen agilen Anforderungen folgen können.
  • Strategie: Profitabilität vor Größe. Fokussierung auf profitable, hochwertige Nischen.
  • Kundenportfolio: Begrenzung des Geschäftsanteils von Einzelkunden. Diversifizierung des Kunden- und Branchenportfolios.
  • Produktmanagement: Ausbau des Produktportfolios um 1 Produkt pro 1 – 2 Kalenderjahre.
  • Finanz-Kennzahlen: Aufbau eines digitalen Zwillings, der eine mittelfristige, vorausschauende Prognose ermöglicht. Einführung neuer Kennzahlen wie die Liquiditäts-Reichweite, welche die Liquidität unter Vollkosten ohne Umsätze ermittelt und somit eine wichtige Stresstest-Kennzahl darstellt.

Heute, inmitten der Covid-19 Krise können wir die Wirksamkeit der Maßnahmen absolut bestätigen.

Bilanz Kalenderjahr 2020

Die Bilanz für das Kalenderjahr 2020 wurde termingerecht im Bundesanzeiger Ende Dezember 2021 veröffentlicht.

Die Bilanz weist gegenüber 2019 Erlöse auf Vorjahresniveau und ein positives Ergebnis aus. Die wirtschaftliche Situation der SOPRONIS GmbH ist somit weiterhin stabil. Das Unternehmen ist gut aufgestellt. Wir sind weiterhin 100 % eigenfinanziert und können auch 2021 notwendige Zukunftsinvestitionen aus Eigenmitteln bestreiten.

Die wirtschaftliche Stabilität deutet insbesondere deshalb auf die Wirksamkeit unserer Krisenprävention hin, da wir pandemiebedingt im Geschäftsfeld Personalentwicklung und Projektkarriere über das Gesamtjahr einen Umsatzrückgang im mittleren zweistelligen %-Bereich feststellen mussten.

Prognose Kalenderjahr 2021

Aus den aktuell vorliegenden Daten können wir von einem stabilen Geschäftsjahr 2021 gegenüber 2020 in Umsatz und Ergebnis ausgehen, auch wenn wir im Jahr 2021 wie im Jahr 2020 nachhaltige Effekte der Covid-19 Pandemie zu verkraften hatten.

2022 im Vorausblick

Umweltschutz

Die SOPRONIS GmbH bekennt sich auch weiterhin zu den 17 Zielen der Agenda 2030 der Vereinte Nationen für nachhaltige Entwicklung. Auch für das Jahr 2022 ist die SOPRONIS GmbH von der Klimaschutzagentur natureoffice GmbH klimaneutral gestellt.

Es ist uns in den letzten 12 Monaten gelungen, die CO2-Emissionen um über 30 % zu reduzieren. Wir haben gleichfalls Maßnahmen ergriffen, damit die Absenkung der Emissionen bei Wiederanlauf der wirtschaftlichen Aktivitäten nach Pandemieende nicht wieder vollständig verloren geht.

Neue Produkte

Wir haben entsprechende Vorleistungen in 2021 erbracht um unsere Präsenz in folgenden Bereichen in 2022 zu stärken bzw. auszubauen:

  • Ausbau unseres Trainingsangebotes. Einstieg in Voll-digitalisierte, qualitativ hochwertige Trainingsangebote,
  • Organisationsentwicklung im Projektmanagement nach IATF 16949 und Automotive Spice bis Level 3,
  • Stärkung der Zielgruppe Tier1/Tier2 und mittelständische entwickelnde und produzierende Unternehmen der Automobilindustrie,
  • Stärkung der (internen) Digitalisierung von Geschäftsprozessen.

Fazit

Das SOPRONIS-Team und seine Partner und Lieferanten hat im abgelaufenen Jahr großes geleistet. Wir sind gut gerüstet und freuen uns auf ein spannendes und erfolgreiches 2022.

Ihr Martin Raab
Geschäftsführer SOPRONIS GmbH